Textversion
Textversion

Ergebnis 1.bis 4. Ausscheidung f. Linsenhoff-Fpr. HESSENTAG zum Festhallenturnier 2021 Formular "Anwesenheitsnachweis Covid 19" Infektion Nennungsformular WBO als .pdf zum Ausdrucken

Druckbare Version

Ergebnis 1.bis 4. Ausscheidung f. Linsenhoff-Fpr.

Linsenhoff-Förderpreis 2020 geht an Frieda Möhne

HESSENTAG zum Festhallenturnier 2021

Frankfurter Festhallenturnier 2021 - HESSENTAG

Die Teilnehmerinnen stehen fest

Den Kreisreiterbund HEF-ROF werden vertreten:

Hannah Lüder-Lühr
Nachrücker sind
Svea Allendorf
Svea Porsche

Der Reiterwettbewerb - Linsenhoff-Förderpreis wird erst im nächsten Jahr auf dem Schafhof stattfinden.
Alle akkreditierten Personen (Teilnehmer und Zuschauer) müssen durchgeimpft oder genesen sein (2G). Nur dieser Personenkreis erhält Zugang zum Turniergelände. Bei Kindern bis 11 Jahren reicht das Testheft der Schule aus.
Zusätzliche Coronaregeln werden in NEON unter der Veranstaltung „Hessentag“ veröffentlicht.
Für alle teilnehmenden Pferde/Ponys besteht Herpes-Impfpflicht. Die Pferde/Ponys müssen über eine vollständige Grundimmunisierung verfügen. Wiederholungsimpfungen müssen nach max. 6 Monaten + 21 Tagen erfolgt sein.

Bestimmungen zur Austragung

Frankfurter Festhallenturnier 2021
hier: „Hessentag“ am Donnerstag, den 16. Dezember 2021

Der Reiterwettbewerb - Linsenhoff-Förderpreis wird erst im nächsten Jahr auf dem Schafhof stattfinden.
Alle akkreditierten Personen (Teilnehmer und Zuschauer) müssen durchgeimpft oder genesen sein (2G). Nur dieser Personenkreis erhält Zugang zum Turniergelände. Bei Kindern bis 11 Jahren reicht das Testheft der Schule aus.
Zusätzliche Coronaregeln werden in NEON unter der Veranstaltung „Hessentag“ veröffentlicht.
Für alle teilnehmenden Pferde/Ponys besteht Herpes-Impfpflicht. Die Pferde/Ponys müssen über eine vollständige Grundimmunisierung verfügen. Wiederholungsimpfungen müssen nach max. 6 Monaten + 21 Tagen erfolgt sein.


Teamspringprüfung Kl. L/M/S (E + 1.000,-- €)
Pferde: 6j.+ält. (in Kl. S - 7j.+ält.)
Jeder Kreisreiterbund kann 1 Team stellen, das aus 3 Reitern besteht.
Kreisreiterbünde, die keine eigene Mannschaft stellen können, können einen Reiter aus einem benachbarten hessischen Kreisreiterbund ausleihen.
Ein Reiter (Jun/JR, S3,4) reitet ein L-Springen, der nächste (S1-S4) ein M*-Springen und der letzte (S1-S3) ein S*-Springen.
Zunächst starten alle L-Reiter, danach alle M- Reiter und zum Schluss alle S-Reiter.
Richtv: 501, A1 und § 529, 1 Umlauf, Addition der Strafpunkte und der Zeit der Teammitglieder
Einsatz: 29,00 Euro fällig bei Startmeldung; SF: Los



Reiterwettbewerb (E)
LINSENHOFF-FÖRDERPREIS
Pferde: 5j-+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg. 2008 – 2015 LK 0 und 7, die eine Starterlaubnis ihres Kreisreiterbundes (KRB) erhalten haben.
Es werden nur Online-Nennungen berücksichtigt !
3 Reiter: KRB Wiesbaden-Main-Taunus
2 Reiter: KRB Kassel, Waldeck-Frankenberg, Schwalm-Eder, Fulda, Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill, Darmstadt-Dieburg Oberhessen-Mitte, Vogelsberg, Main-Kinzigtal, Wetterau, Lahn-Taunus, Offenbach, Groß-Gerau und Odenwald und Bergstraße
1 Reiter: KRB Werra-Meißner und Hersfeld-Rotenburg
Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Einsatz: 11,00 Euro; SF: Los